Lebkuchen

nach Grossmutters Rezept

PDF Embedder requires a url attribute

Lecker diese Lebkuchen – machen süchtig

Einfache,
weisse Lebkuchen.

Zut.:4 Eier, 1 Pfd. Zucker, 60 g feingewiegte Mandeln, 60 gfeingeschnittenes Zitronat, 60 g feingeschnittenes Orangenat, 20 g Zimt, 5 g feine Nelken, V, Teel. Pottasche, 1 Pfd. Mehl. — ZurGlasur: 200 g Staubzucker, 4 Eßl. heißes Wasser.

Eier und Zucker rührt man 1 Std. schaumig, gibt die vorgerichteten Zutaten, Pottasche und das gesiebte Mehl zu und arbeitet die Masse auf ein Nudelbrett leicht zusammen. Nachdem der Teig 1/2 Std. geruht hat wellt man ihn 1/2 cm dick aus, schneidet 4 cm breite und 7 cm Lebkuchen,setztdieseaufein vorgerichtes Blech und bäckt sie in mässig heissem Ofenhellgelb.

Orangenat und Zitronat fein hacken

Zutaten  und Mehl in die Masse einarbeiten

Nach Belieben kann man die Lebkuchen auch über Nacht trocknen lassen.Nach dem Backen überzieht man sie mit Wasserglasur. Backzeit: 35—40Min. (Stückzahl: 64.)

Vanillesoße

zu Dampfnudeln und kalten Mehlspeisen

Bei der Vanillesoße kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Dies ist ein altbekanntes Rezept. Beliebt zu Dampfnudeln, Kuchen, Apfelstrudel, Apfelküchlein – bei vielen Desserts nicht wegzudenken. Am besten schmeckt sie hausgemacht mit echter Vanille.

Zutaten:
1 Vanilleschote
1 EL Vanillezucker
375 ml Milch
3 Eigelb
1 Tl Maisstärke
60g Zucker

Zubereitung:

Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen in den Topf mit der Milch geben.

Auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Immer mal umrühren, damit es nicht ansetzt.
In der Zwischenzeit Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Stärkemehl glatt rühren.

Wenn es im Topf gekocht hat, die Temperatur runter schalten. Etwas Milch unter Rühren zum Eigemisch geben, damit das Ei nicht gerinnt.

Nun das Eigemisch zu der restlichen Milch geben und alles gut einrühren, es darf nicht kochen. Unter Rühren langsam wieder erhitzen.

Sauce durch ein Sieb in eine Schüssel giessen. Saucenoberfläche sofort mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich an der Oberfläche keine Haut bilden kann. Sauce auskühlen lassen.


Dampfnudeln

aus Grossmutters Kochbuch

Dampfnudel mit Vanillesoße
Dampfnudel mit Vanillesoße

Zutaten:

1 Pfd. Mehl, 1 Teel. Salz, 60g Zucker, 80 g Butter, 1/4 l Milch, 1 Ei, 20g Hefe. — Zum Aufziehen in einer Pfanne von 28 cm Durchmesser 2 mal je 1/8 l Wasser, 1Teel. Salz oder Zucker, 1Eßl. Fett.

Am besten gelingt eine Gusseisenpfanne mit Glasdeckel. So kann man das Braten im Topf beobachten.

Die selbstgemachte Vanillesoße ist zweifelsohne die Krönung des Ganzen. Das i-Tüpferl – der Gipfel sozusagen.  Hier geht’s zum Rezept.

Mitden angegebenen Zutaten bereitet man einen glatten Hefenteig,den man nach dem Schlagen zum Aufgehen in die Wärme stellt. Ist er genügend gegangen, sticht man mit einem Eßlöffel runde Küchlein ab, oder man nimmt den Teig auf ein erwärmtes Wellbrett,wellt ihn etwa 2 cm dick aus und sticht mit einem Weinglas Küchlein aus. Diese setzt man auf ein erwärmtes, mit Mehl bestäubtes Brett und läßt sie etwa25 Min. gehen. In einer eisernen Pfanne läßt man Butter oder Schweinefett zergehen, gibt Wasser und etwas Salz oder Zucker zu und läßt dieses aufkochen. Man setzt dieDampfnudeln nebenein-ander hinein, schließt die Pfanne mit einem gut passenden Deckel und läßt die Nudeln auf der Seite des Herdes15—20 Min. langsam anfziehen. Sobald sie anfangen leicht zu krachen, wird der Deckelvorsichtig abgenommen, die Dampfnudeln mit einem Schüufelchen auf eine Platte gesetzt und möglichst rasch serverviert.

Kotelettes nach Nelson

Kochbuch der Haushaltungs- und Kochschule des Bad. Frauenvereins, Abt. 1: mit einem Anhang für Haushaltungskunde 1911, Nr. 439
Rezept für 4 Personen
Zutaten:
2 ½ – 3 Pfund Kalbskotelettes 1 EL Salz Prise Pfeffer 40g Fett
Zur Fleichfülle:
200g Schweinefleisch ohne Knochen, (eventuell gehacktes) 1 Ei 1 Brötchen ½ EL Zwiebel ½ EL Petersilie 1 TL Salz Prise Pfeffer Muskat
Zum Belegen:
2 EL Käse (Schweizer- oder Parmesan) 1/8 L Sauer-Rahm 1/8 L Fleischbrühe 2 EL Wein
Dazu verwendet man 6 vorgerichtete Kalbskotelettes oder man nimmt Kalbfleisch vom Schlegel, schneidet handgrosse Stücke davon, klopft sie, und formt sie rund. Alsdann werden sie mit Salz und Pfeffer bestreut, in eine mit heissem Fett versehene Bratpfanne gegeben und folgende Farce darauf gestrichen. Das gehackte Schweinefleisch wird mit dem abgeriebenen, eingeweichten, ausgedrückten und verzupften Brötchen, feingedämpfter Zwiebel und Petersilie und mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Muskat gut vermengt. Über die Fülle streut man geriebenen Schweizer- oder Parmesankäse und lässt die Kotelettes im Backofen unter Begiessen braten. Sobald sie anfangen braun zu werden, bedeckt man Sie mit saurem Rahm, gibt den Wein und die Fleischbrühe zu und lässt sie weich dämpfen. Die Kotelettes werden mit dem entstandenen Beiguss serviert. Anmerkung von Heerby: Ich habe dazu noch Tomaten ( der Garten gibt derzeit viel davon ab) im Backofen mitgedämpft. Bei reichlicher Füllmenge braucht es dazu ausser Gemüse keine weiteren Beilagen. Ansonsten passen dazu Rösti oder auch Teigwaren.
Kotelettes nach Nelson